Unser Team

Wir sind ein Netzwerk von Menschen, die ihrer Berufung gefolgt sind, echte Spezialisten. Wir lieben das Land, in dem wir wohnen oder in das wir so oft reisen. Es ist uns eine Freude, die Begeisterung für die Schönheiten und die Besonderheiten unserer so diversen Welt mit anderen zu teilen, behutsam und respektvoll.

 

Nadine Basten
Nepal 

Nadine lebt in den Bergen in der Schweiz, wo sie eine schamanische Praxis betreibt, gleichzeitig einen Handel mit Räucherkräutern aufbaut. Ihre zweite Heimat ist Nepal, in das sie „gerufen“ wurde für ihre schamanische Ausbildung. Seit 2018 bietet sie die spirituelle Reise in „ihr“ Nepal an.

 

Orgilmaa Zorig
Mongolei Altaireise und Einzelbegleitung

Orgi ist auf Reisen in den Altai spezialisiert. Hier lebte sie 3 Jahre lang und betreute ein Projekt mit Amelie Schenk. Orgi hat in Deutschland studiert und spricht hervorragend Deutsch. Durch ihre Kenntnis und die vielen Reisen zwischen Europa und der Mongolei bildet sie eine Brücke zwischen den Kulturen der einheimischen Menschen der Mongolei und der Reisenden. Sie vermittelt unseren Reisenden das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit, ein authentisches Reiseerlebnis. Bereichert und glücklich kehren die Menschen nach Hause zurück. Orgi hat langjährige und vielfältige Erfahrung als Reiseleiterin und Reiseorganisatorin.

Suzanne Eugster
Kanada

Suzanne ist vor vielen Jahren von der Schweiz nach Kanada ausgewandert. Dort organisiert und begleitet sie wunderschöne und ungewöhnliche Reise-Erfahrungen in der Natur und in die Kultur, hauptsächlich der First Nations, der Indianer. Ihre Liebe zur Natur bringt sie immer wieder in die Wildnis, sowohl im Sommer als auch im Winter. Bei den Ältesten gelernt, praktiziert sie auch einiges von der indianischen Spiritualität als Teil ihres täglichen Lebens. Zurzeit studiert sie noch einmal auf der Universität in Bolder Colorado, wo sie ihren Master in transpersonaler Psychologie mit Schwerpunkt Eco-Psychologie macht. Suzanne strahlt immer eine innere Ruhe aus, wenn man mit ihr reist, fühlt man sich geborgen und auf allen Ebenen gut versorgt.

Holger Sonntag
Ägypten Delphinreise und Männertour

Holger ist Vater von heute 3 erwachsenen Kindern und kommt aus Thüringen. Neben der Technik -er hat diese wundervolle webseite technisch maßgeblich realisiert- arbeite er als Berater und Coach mit Familienaufstellung und Meditation in Einzel- und Gruppensettings. Aus dieser Arbeit entstanden auch die Reisen nach Ägypten, zuerst Männertouren und jetzt das Schwimmen mit Delphinen. Seit 2010 organisiert und begleitet er diese individuell zusammengestellten Reisen nach Ägypten.

Warum eigentlich Ägypten? „Ich bin dort viele Male selbst als Reisender unterwegs gewesen und habe viele Freunde und nette Menschen dort kennengelernt. Mich fasziniert immer wieder diese alte, nachhaltige Kultur, die fast 3000 Jahre Bestand hatte (im Gegensatz zu unserer kurzlebigen Zeit). Die Einfachheit des Lebens dort beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue und dass trotz großer Armut das Leuchten in den Augen der Menschen größer ist als hier in Europa“.

Pascal K`in Greub
Mexico

Pascal ist der Begründer der Bewegung „Herz-Zeit“. Pascal litt einst unter Depression und Neurose. Dann wurde er durch einen Traum zu einem Maya-Priester geführt und ist dort geblieben. Er lernte, dem Ruf seiner Seele zu folgen. 13 Jahre war er als Schüler der Schamanen in Mexico, bis er selbst zum Meister eines eigenen erfüllten Lebens wurde. Gekonnt führt er die Reise-Gruppen oder auch einzelne Personen nicht nur durch die spektakuläre äußere Welt Mexikos, sondern auch durch die wichtigen inneren Themen, an denen auf seine Reisen und im Kontakt immer und meist spielerisch gearbeitet wird.

Durch meine innovative Methode (die heilige Bewegungen, Gruppendynamiken, viel Lachen und „Unsichtbare Heilungen“ beinhaltet…) kannst du wie ich innert Stunden glücklich, gesund und erfolgreich werden.“

Sidney Has no Horses
Lakota USA

Sidney ist Lakota, in seinem weltlichen Beruf ist er Zimmermann gewesen. Sein Vater war ein bekannter und beliebter Medizinmann der Lakota, so war es natürlich, dass auch er dem spirituellen Ruf irgendwann gefolgt ist. Sidney kann die zwei Welten wunderbar verbinden, – die innere und die äußere- als Reiseleiter ist er umsorgend und herzlich, inhaltlich ist die Spiritualität sein Leben. Die Heimat von Sitting Bull, Crazy Horse und Co. ist ihm absolut vertraut, sein Traum ein Tipi Camp zu haben, wo Besucher aus aller Welt kommen können, hat sich heute realisiert. Er leitet mit seiner Partnerin die beiden engl.-sprachigen Lakota-Reisen, und Übernachtungen in seinem Tipi Camp kann man exklusiv bei Begegnungs-Reisen buchen.

„Between ancient and modern minds“ – „zwischen uraltem und modernem Mindset“, so beschreibt er sein Leben.

Vera Hühn
Neuseeland

Vera hat jahrelange Tourismuserfahrung im In- und Ausland sowie weitreichende Kenntnisse über ihre Wahlheimat Neuseeland. 2004 ist sie ausgewandert, und arbeitet auch dort im Tourismus.
Vera steht für einen flexiblen und professionellen Umgang mit ihren Gästen und Kunden und führt sie mit Begeisterung durch das schöne Neuseeland. Sie ist kommunikativ, weiss viel über die örtliche Geschichte, Kultur und Geografie – und sie ist eine ausgezeichnete Organisatorin, die ihre Reisen mit Fingerspitzengefühl plant.

Corinna Veit
USA Indianer, Österreich

Corinna ist Reiseleiterin und Gründerin von Begegnungs-Reisen. Sie arbeitet als Journalistin, Yogalehrerin und Grafikerin. Im Rahmen ihrer ausgedehnten Reisen hat sie über 2 Jahre bei verschiedensten indianischen Stämmen zugebracht. Seit nun fast 30 Jahren bietet sie die Reisen zu den indianischen Reservationen Nordamerikas an, mit Tiefgang. Die Programme profitieren von ihrem Einblick in diese Welt, von ihrem Wissen um versteckte Winkel, ihre Lust am Abenteuer und ihre Kontakte. Aus Liebe zur Natur ist sie ausgebildete EU- Wanderführerin geworden, ist Mitglied im Vorarlberger Bergführerverband. Gerne begleitet Corinna Sie oder Ihre Gruppe individuell auf einer (Teil-) Reise durch das Indianerland.

Der Weg führt am Ende zu uns selbst zurück
manchmal über Umwege, über Abenteuer, über fremde Welten„.