Indianer und Projekte unterstützen

 

 

Buchprojekt – Der rote Weg

Begegnungs-Reisen hat das Buch des Medizinmannes Floyd Looks for Buffalo Hand ins deutsche übersetzt und verlegt:

Alle Erlöse dieses Buchprojekts gehen in das gemeinnützige Projekt Floyds, das Lebensmittel an Bedürftige auf der Pine Ridge Reseration verteilt.

AUF DEM ROTEN WEG handelt von den spirituellen Überzeugungen, die dem Volk der Lakota (Sioux) seit dem Anfang der Zeiten Kraft gegeben haben. Es handelt von meiner Vision von der Weißen Büffelkalbfrau (der Jungfrau Maria), von ihren Prophezeiungen für die ganze Menschheit und von meiner Rolle als ihr Botschafter des Friedens, der Liebe und der Eintracht unter den Menschen dieser Welt. Die Heilige Pfeiffe lehrt, dass wir uns jetzt in der Zeit des „Siebenten Feuers“ oder der „Siebenten Generation“ befinden – eine Zeit, in der sich tiefgehende Veränderungen auf der Erde vollziehen werden, wie auch im Buch der Offenbarung und in den alten hebräischen Lehren der Kabbala vorhergesagt.

Der rote Weg
Floyd Looks for Buffalo Hand
erzählt von seinen Erfahrungen auf dem spirituellen
traditionellen Weg der Lakota
Taschenbuch 132 Seiten
Preis 14,95 Euro inkl. 7% MwSt.
zuzüglich Versand.

Hier bestellen …

 

One Spirit

One Spirit Deutschland ist der 2014 gegründete Ableger der US-amerikanischen Wohltätigkeitsorganisation One Spirit, der sich zum Ziel
gesetzt hat, die Lebensbedingungen der Lakota-Indianer („Sioux“) auf der Pine Ridge Reservation in South Dakota, USA, zu verbessern.

One Spirit ist politisch und religiös neutral und hat als einzige Organisation die Anerkennung und Unterstützung durch den Stammesrat der Lakota.

… Sie interessieren sich für Indianer, ihre Kultur und Geschichte? Der Verein bietet Ihnen die Möglichkeit, direkt mit den Menschen, die Sie unterstützen, in Kontakt zu treten. Auf diese Weise können Sie sich selbst ein Bild über die heutige Situation der Lakota und über die Einzelperson oder Familie machen, die Sie unterstützen. Zudem haben Sie so stets transparenten Einblick in das, was mit dem Geld, das Sie spenden, geschieht. Aber auch jede Einzelspende ist jederzeit herzlich willkommen! …

Wir als Begegnungs-Reisen arbeiten seit Jahren eng mit One Spirit zusammen. Es ist eine seriöse Organisation, die sinnvolle Projekte vor Ort unterstützt. Alle Verwaltungsgebühren des Vereins werden über Mitgliedsbeiträge abgedeckt, so dass das gespendete Geld zu 100% in die Projekte fließt.

Unterstützen Sie ein indianisches Patenkind oder beteiligen Sie sich am Lebensmittel-, Sponsoren- oder Jugendprogramm.

Hier finden Sie mehr Informationen auf der Webseite des Vereins …

 

Nepal Projekt

 

 

 

 

Mit unserer Nepal-Reise unterstützen Sie auch folgendes Projekt:  Behinderten Betreuung in Nepal für überlastete Mütter
Ein gemeinnützige Projekt des Shamanic Research Centers in Nepal. Um die hoch belasteten Mütter von behinderten Kindern zu entlasten, bietet das SRC einfach und unkompliziert eine Tagesbetreuung für behinderte Kinder im Alter von 6 bis etwa 14 Jahren an. Da sich die Männer in Nepal noch sehr wenig an der Kindererziehung  beteiligen, ist dies eine wunderbar unterstützende Maßnahme für die oft überlasteten Mütter.



Für diese Aufgabe arbeitet das SRC mit einem Dach-Verband zusammen, der mehrere Tagesstätten in Kathmandu betreut.

 Als Mitbringsel sind Kinderspielsachen (natürlich auch gebraucht) gerne gesehen und werden mit großer Dankbarkeit angenommen.

 

 

 

 

The Center Pole Projekt

Center Pole – www.thecenterpol.org
ist eine der Organisationen, die wir von ganzen Herzen unterstützen und empfehlen können, falls jemand sinnvoll in indianische Kultur spenden möchte.

Spenden können sie gerne hier, vielen Dank!

Die Gründerin Peggy White hat sogar eine Auszeichnung vom Dalai Lama persönlich bekommen. Heute ist sie nicht mehr die jüngste und verfolgt mit ihrem Team die Ziele genauso nachdrücklich wie früher. Die Programme sollen Wissen und Bewusstsein erhöhen und den systemischen Wandel in den indianischen Gemeinden fördern, und zwar:

Souveränität
Ernährungssouveränität
Nachhaltiges Wohnen
Alternative Energie
Erziehung der Jugendlichen zu “Agenten des Wandels”.
Traditionelle Werte

Das Wort “Souveränität” hat für verschiedene Völker unterschiedliche Konnotationen. Für den Center Pole bedeutet dies die Stärkung der Rechte, der Autonomie und der Würde der Mitglieder der Gemeinschaft.

Ein wichtiger Teil von Center Pole ist auch das Aufnehmen von Waisenkindern, oder Kindern wie von dem Jungen im Video, dessen beide Eltern im Gefängnis sind, und der plötzlich ganz auf sich gestellt war. Als wir mit unsere Reisegruppe zu Besuch waren, bereitete er sich gerade auf seinen ersten Tanz vor, eine Art Einweihung, die Kinder anderer Familien mit 2 oder 3 Jahren bereits machen. Er ist jetzt 8 und wird bei Peggy adequat in seiner eigenen Kultur erzogen, und darf das nachholen. Im Video übt er für seinen großen Auftritt vor der ganzen Gemeinde auf dem PowWow.
Weitere Projekte, die die älteren aufgenommenen Jugendlichen schon selbständig managen sind ein Second Hand Laden für Kleidung und ein Coffeeshop.

Was wir an Peggie´s Projekt so schätzen ist, daß die Kinder nicht wie in vielen anderen Unterstützerprojekten z.B. von der katholischen Kirche zu guten Christen, sondern in Ihrer eigenen Tradition gestärkt werden und erzogen werden.

Ein wichtiger Teil von Center Pole ist auch das Aufnehmen von Waisenkindern, oder Kindern wie von dem Jungen im Video, dessen beide Eltern im Gefängnis sind, und der plötzlich ganz auf sich gestellt war. Als wir mit unsere Reisegruppe zu Besuch waren, bereitete er sich gerade auf seinen ersten Tanz vor, eine Art Einweihung, die Kinder anderer Familien mit 2 oder 3 Jahren bereits machen. Er ist jetzt 8 und wird bei Peggy adequat in seiner eigenen Kultur erzogen, und darf das nachholen. Im Video übt er für seinen großen Auftritt vor der ganzen Gemeinde auf dem PowWow.
Weitere Projekte, die die älteren aufgenommenen Jugendlichen schon selbständig managen sind ein Second Hand Laden für Kleidung und ein Coffeeshop.

Was wir an Peggie´s Projekt so schätzen ist, daß die Kinder nicht wie in vielen anderen Unterstützerprojekten z.B. von der katholischen Kirche zu guten Christen, sondern in Ihrer eigenen Tradition gestärkt werden und erzogen werden.