Die spirituelle schamanische Seite Nepals entdecken

18-tägige Gruppenreise mit Übersetzung ins Deutsche

Was kaum einer weiß, ist, dass es in Nepal die älteste ungebrochene Schamanen- Tradition weltweit gibt. Dementsprechend ursprünglich und kraftvoll lebt sie im Glauben vieler Nepalis weiter. Auf unserer Reise werden wir erkunden, wie tief die Kultur Nepals durch dieses älteste Glaubenssystem wirklich geprägt ist. Wir werden schamanische Kraftplätze aufsuchen und über ihre spirituelle Bedeutung erfahren.

Der erste Weg auf unserer Reise führt uns in das Shamanic Research Center, das von Mohan Rai gegründet wurde. Schon Mohans Vater war ein sehr bekannter Schamane und arbeitete für das Königshaus von Butan als Heiler. Im Center bekommen wir eine Einführung in den nepalesischen Schamanismus. Wir werden die für Hinduismus, Buddhisus und Schamanismus wichtigsten Heiligtümer in Kathmandu bestaunen. Auch Aufenthalte in der wunderbaren Natur Nepals und Begegnungen mit den Menschen dort werden nicht zu kurz kommen.

Wir werden in einem Dorf eine traditionelle Schamanenfamilie besuchen und Einblicke in die wunderbare Bergwelt Nepals erhalten. Im Shivapuri Nationalpark werden wir durch verwunschene Bergwälder zum höchsten Punkt, dem Shivapuri Peak wandern, von dem aus hat man bei schönem Wetter eine atemberaubende Aussicht auf die Himalaya-Bergkette.

Für das leibliche Wohl auf unserer Reise begleitet uns eine hervorragende Köchin, die es versteht europäische und nepalesische Küche perfekt zu kombinieren. Ihre Reiseleiterin Nadine reist schon seit vielen Jahren nach Nepal und ist sehr mit den kulturellen Traditionen des Landes verbunden. Ihr liegt es am Herzen die versteckten und spirituellen Schätze Nepals zu teilen.

Ein besonderes Highlight auf der Frühjahrsreise ist das Shivaratri Fest, auf der Herbstreise das Tihan oder Lichterfest.

 

 

Highlights

  • ältester Tempel in Nepal
  • Besuch einer traditionellen Schamanenfamilie in den Bergen
  • Übernachtung in einem wunderschönen UNESCO geschützten Guesthouse
  • einige Tage im Shamanic Research Center
  • Teilnahme an verschiedensten schamanischen Ritualen möglich
  • Besuch eines uralten tantrischen Tempels und seine Verbindung zum Schamanismus
  • zwei Tage zu Gast in einem buddhistischen Nonnenkloster

Dauer

18 Tage

 

Teilnehmer

Min. 4/max. 10

 

Schwierigkeitsgrad

Reiseverlauf
Änderungen sind möglich, sie werden den aktuellen Gegebenheiten und eventuell dem Wetter angepasst.

1. Tag: Anreisetag
Ab einem Flughafen Ihrer Wahl

2. Tag: Ankunft in Kathmandu und Willkommens-Abend
Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Shamanistic Research Center (SRC). Gemeinsames Abendessen, anschließend ein kleines Willkommensprogramm mit der dort lebenden Schamanenfamilie.
Übernachtung im SRC. (M/A)

3. Tag: Einführung in den nepalesischen Schamanismus in Theorie und Praxis
Nach einem umfangreichen Frühstück starten wir mit einem Einführungsworkshop über nepalesischen Schamanismus, welcher einer der wenigen ungebrochenen Schamanentraditionen weltweit ist und dementsprechend ursprünglich. Der Workshop wird von 10 -13 Uhr gehen. Anschließend gibt es Mittagessen im  Shamanic Center. Am Nachmittag haben wir die Möglichkeit mit den Schamanen zu trommeln und Einzelheilbehandlungen zu erhalten. Nach dem Abendbrot im Center wird noch eine Musikgruppe traditionelle, spirituelle Bhajans für uns singen und wir können den Abend gemütlich am Feuer ausklingen lassen. (F/M/A)

4. Tag: Spirituelle Kathmandu Tour
Heute werden wir nach dem Frühstück Pashupathinath, den bedeutenden Hindu Tempel besuchen, welcher dem Gott Shiva geweiht ist, der auch eine große Rolle für den Schamanismus spielt. Von dort geht es weiter zur wunderschönen, bekannten buddhistischen Boudhanath Stupa. Das Mittagessen nehmen wir im bunten Stadtteil Thamel zu uns, wo hinterher auch noch genügend Zeit für einen ausführlichen Stadtbummel bleibt. Zum Abendessen wartet ein besonderes Highlight auf uns. Wir werden in einer wunderschönen 150 Jahre alten ehemaligen Priesterresidenz traditionelle, biologische Menüs zu uns nehmen. Während des Essens werden nepalesische Tänze aufgeführt.
Übernachtung im SRC. (F/A)

5. Tag: Durbar Square Kathmandu + Patan
Heute brechen wir nach dem Frühstück auf, um das Herzstück jeder grösseren nepalesischen Stadt zu besichtigen, den Durbar Square, über welchen es eine umfangreiche Einführung geben wird. Dort essen wir auch zu Mittag. Im Anschluss geht es weiter nach Patan. Dort besichtigen wir einen weiteren Durbar Square. Auch werden wir dort den mehr als sehenswerten goldenen Tempel und den wichtigsten Shiva Tempel Patans, den Kumbheshvar Mahadev Tempel, besichtigen. Abends sind wir in einem wunderschönen, zum Hotel umgebauten, alten Newar Haus, welches durch ein Unesco Projekt liebevoll restauriert worden ist. Dort übernachten wir auch. (F)

6. Tag: Alte Königsstadt Bhaktapur und ältester Tempel im Kathmandutal
Heute geht es nach dem Frühstück im  Hotel zu der faszinierenden, altertümlichen Stadt Bhaktapur. Die Stadt quillt über vor alten Tempeln,  mittelalterlich wirkenden Häusern und Gassen. Man fühlt sich in der Zeit zurück versetzt. Auch dort gibt es wieder einen Durbar Square, einen traditionellen Töpfermarkt, die Kumari Residenz, viele sehenswerte Tempel, das berühmte geschnitzte Pfauenfenster und, und, und. Wir werden also viel zu entdecken haben. Mittagessen in Bhaktapur. Am Nachmittag brechen wir in das benachbarte Changu Narayan auf um dort den gleichnamigen, ältesten Tempel des Kathmandutales zu besichtigen.
Übernachten werden wir in einem sehr schön gelegenen Guesthouse und dort auch zu Abend essen. (F/A)

7. Tag: Vajra Yogini Tempel
Am Morgen brechen wir nach dem Frühstück zu einer Tageswanderung auf. Es geht zu einem der imposantesten und wichtigsten Tempel des Kathmandutals -den Vajara Yogini Tempel. Sie zählt zu einer der wichtigsten Göttinnen des tantrischen Buddhismus. Auf dem Weg dort hin wird es noch eine Heilpflanzenführung mit einem einheimischen Guide geben. Verpflegt werden wir mit Lunchpaketen von unserer Köchin aus dem SRC bereitet, die uns begleiten wird. Auf dem Rückweg besichtigen wir noch den bedeutenden Sali Nadi Tempel, welcher der Göttin Parvati geweiht ist. Abendessen gibt es bei einer nepalesischen Familie in Sankhu.
Wir übernachten ein zweites Mal in Changu Narayan. (F/M/A)

8. Tag: Bei den Schamanen
Wir fahren weiter zu einem kleinen Dorf im Vorhimalaya. Dort haben wir die großartige Möglichkeit am Leben einer traditionell, arbeitenden Schamanenfamilie teilzuhaben, ihre Kraftplätze in der Natur kennen zu lernen und vielleicht das Eine oder Andere Ritual mit Ihnen zu machen. Auch haben wir die Möglichkeit dort zu übernachten und mit der Familie zu Essen. (F/M/A)

9. Tag: Noch ein Tag bei den Schamanen
Weitere Heilbehandlungen mit den Schamanen sind nach dem Frühstück möglich. Auch werden wir heute gemeinsam einen kleinen Kali Tempel besuchen. Nach dem Mittagessen bei den Schamanen ziehen wir weiter in ein Yoga Ashram. Dort werden wir auch zu Abend essen und übernachten. Wer möchte kann sowohl am Abend als auch morgens am Yoga-Unterricht teilnehmen.(F/M/A)

10. Tag: Gokarna Mahadev Tempel
Frühstück im Yoga Ashram. Auf dem Rückweg nach Kathmandu werden wir noch einen Zwischenstopp in dem wunderschönen Tempel Gokarna Mahadev einlegen, welcher auch starke Bezüge zum Pashupatinath Tempel aufweist und ebenfalls ein sehr kraftvoller Ort ist. Gegen Nachmittag treffen wir wieder im Shamanistic Center ein und essen dort auch zu Abend. (F/A)

11. Tag: Einfach mal relaxen, optional Ausflug zum Affentempel und Einkaufen
Wer einen relaxten Tag verbringen möchte, kann sich heute im SRC einfach ausruhen und den Tag dort relaxen und selbständig die Gegend erkunden. Andernfalls geht es mit der Reiseleiterin den berühmten Swayambhudnath, den Affentempel und Wahrzeichen von Kathmandu besuchen.  Anschließend ist Zeit für einen ausgiebigen Nachmittag im Einkaufs-Stadtteil Tamil. Zum Abendessen gehts zurück ins SRC. (F/M/A)

12. Tag: Kirtipur – die ruhmreiche Stadt
Nachdem wir im SRC gefrühstückt haben machen wir eine Wanderung in das benachbarte Kirtipur, welches malerisch auf einem Hügel gelegen ist. Die alten verwinkelten Gassen, wecken Assoziationen an das Mittelalter. Dort werden wir die wichtigsten Heiligtümer besichtigen wie den Bagh- Bairav (Tiger-Bairav) und den Uma- Maheshvar Tempel, von welchem man eine wunderbare Aussicht über das ganze Kathmandutal hat. Zu Mittag essen wir in einem traditionellen, sehr interessanten Newar Restaurant, welches mit seinem gemütlichen Ambiente zum verweilen einlädt. Auf dem Rückweg machen wir noch einen Halt in einem tibetisch buddhistischem Kloster. Am Nachmittag sind wir zurück im Center und man kann Ihn nach eigenen Wünschen gestalten. (F/M/A)

13. Tag: Shiva Puri – Nagi Gompa
Heute brechen wir früh auf und fahren in den Shiva Puri Nationalpark. Dort werden wir in dem traditionellen  Nonnenkloster Nagi Gompa einkehren, in welchem wir die Möglichkeit haben ganz in den natürlichen Tagesablauf einer buddhistischen Nonne einzutauchen. Nach dem jeder sein Zimmer bezogen hat gibt es Mittagessen im Kloster. Nachmittags kann man im Tempel des Klosters an einer wunderschönen buddhistischen Zeremonie teilnehmen.  Abends gibt es noch eine gemeinsame Meditation.
Übernachtung und Abendessen im Kloster. (F/M/A)

14. Tag: Shivapuri hill – Bagmati Quelle
Nach dem Frühstück im Nagi Gompa werden wir zu einer ca. 4-stündigen Wanderung auf die Spitze des Shivapuri hill aufbrechen. Unser Weg führt uns hauptsächlich durch einen wunderschönen, urwüchsigen Wald. Auch eine heilige Quelle und ein weiteren kleinen Shiva Tempel passieren wir. Vielleicht treffen wir auch ein paar Sadhus die in Höhlen am Wegesrand meditieren ? Bei gutem Wetter hat man auf der Spitze des Shivapuri ein atemberaubendes Panorama auf die Himalaya Kette. Unterwegs werden wir uns mit Lunchpaketen verköstigen, und danach ein weiteres Mal im Kloster übernachten. (F/M/A)

15. Tag: Rückkehr in das Shamanistic Research Center
Heute fahren wir nach dem Frühstück zurück nach Kathmandu. Auf dem Rückweg machen wir noch einen Halt an dem wunderschönen, sehr bekannten Budhanilakantha Tempel und lassen ein wenig die friedliche Stimmung des Ortes auf uns wirken. Dann fahren wir wieder ins SRC und wer möchte kann nach dem Mittagessen eine soziale Einrichtung in der Nähe besuchen. (F/M/A)

16. Tag: Klangschalenheiler – Meditation
Morgens nach dem Frühstück besucht ein Klangschalenheiler das SRC. Wir erfahren bis zum Mittagessen einiges über Klangschalenheilung auch wie sie im schamanischen Kontext eingesetzt wird. Dann führt der Heiler eine Klangschalen-Gruppenheilungs-Zeremonie mit uns durch. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung. Nach dem Abendessen wird es noch ein schamanisches Abschlussritual geben. (F/M/A)

17. Tag: Abreise
Allgemeine Verabschiedung vom Team und Transfer zum Flughafen. (F)

18. Tag:  Ankunft zu Hause in Europa
Je nach Flugverbindung kommen Sie heute erst zu Hause an.

Leistungen, Termine & Preise

  • Rundreise mit deutscher fachkundiger Reiseleitung
  • alle Transfers im Großraumtaxi (lokaler Standard) inklusive Transport vom und zum Flughafen
  • Übernachtung in Hotels, Shamanic Research Center, 2 x im Gruppenschlafraum
  • alle Eintritte und Aktivitäten
  • alle Mahlzeiten laut Detailbeschreibung

Nicht inklusive

  • Internationaler Flug nach Kathmandu ab 750,- Euro, den wir gerne für Sie besorgen
  • nicht eingeschlossene Mahlzeiten laut Plan (4 x Mittagessen, 1 x Abendessen)
  • Heilbehandlung durch die Schamanen
  • Tagesaktivitäten im Beach Resort
  • Trinkgelder

Gerne unterstützen wir Sie bei der Flugbuchung ab ca. 750,- Euro

 

Die spirituelle schamanische Seite Nepals entdecken
18. Oktober – 3. November 2019
18. Februar – 6. März 2020 (mit Shivaratri Fest)

Preis: 1930,- €

Aufpreis EZ (außer bei der Schamanenfamilie, im Nonnenkloster nur eventuell): 130,- €

Anfragen

Zusatzinformationen
Länderinformationen und Literaturvorschläge finden Sie unter Service.

Anreise:
Gerne organisieren wie Ihre Flüge von einem Flughafen Ihrer Wahl. Am Flughafen in Kathmandu werden Sie abgeholt.

Klima:
Subtropisch im Tiefland bis arktisch in den großen Höhen. Unsere Reise bewegt sich hauptsächlich im subtropischen bis gemäßigten Klimabereich mit Temperaturen tagsüber bis um die 30 Grad, nachts angenehme 13 – 16 Grad, im November etwas kühler, bis etwa 7 Grad nachts.

Hinweise zum Reisegepäck:
Eine detaillierte Liste der empfohlenen Ausrüstung erhalten Sie nach der Buchung

Einreiseinformationen:
Das Visum kann man bei der Einreise am Flughafen erstehen, dazu muss der Pass 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Geld:
Geld tauscht man am besten vor Ort am Flughafen, in Kathmandu gibt es auch Geldautomaten, in den kleineren Städten kann es sein, dass internationale Karten nicht akzeptiert werden.

Auf der Reise:
Ihre Reiseleitung vor Ort wird ins Deutsche Übersetzen.
Sie haben auf der Reise die Möglichkeit eine schamanische Behandlung zu bekommen.
Die Übernachtung im Kloster (Tag 13 und 14) ist sehr einfach, meist in Mehrbettzimmern

Beratung und Anfrage

Corinna Veit

Doris Faißt

Telefonnummer: +49-(0)8382-944 803

E-mail: info@begegnungs-reisen.de

Anfragen