Inspirierendes Vietnam: Begegnungs-Reise

lokal, einzigartig, persönlich - eine Reise von Nord nach Südvietnam mit vielen Begegnungen

Endlose Küsten, quirlige Städte und atemberaubende ländliche Landschaften, Dörfer und Flüße: Vietnam ist so vielfältig! Die faszinierende Altstadt von Hanoi, in der sogar ruhige Seen zu finden sind – Die Ha Long Bucht mit ihren unzähligen Kalksteininseln – Hoian, mit seiner wunderschönen Altstadt mit zahlreichen Kanälen, inspirierender vielfältiger Architektur, Kultur und phantastischen Stränden und  grüne Kulturlandschaft. Unser Fokus ist der persönliche Kontakt zu den liebenswerten, offenen Menschen Vietnams.

Wir bewegen uns immer mal wieder in den Zentren, aber meist abseits der ausgetretenen Touristen Pfade, werden belohnt mit abgelegensten Buchten und Aussichten, mit malerischen Dörfern und dem köstlichen vietnamesischen Essen.

Vietcong, Agent Orange oder Killing Fields, das sind Begriffe, die bei uns fast nur noch der älteren Generation etwas sagen. Die Jüngeren assoziieren mit Vietnam eher kulturelle und touristische Schauplätze wie die Tempelanlagen von Angkor Wat und Luang Prabang oder die herrlichen Strände im Süden Vietnams, nicht zu vergessen wunderbar leichte, geschmackvolle Küche.

Wer sich als Urlauber aufmacht, Vietnam zu besuchen, hat die Chance, sich vielerorts auf noch touristisch unausgetretenen Pfaden zu bewegen. Tiefe Einblicke in fremde Welten, in die scheue Schönheit dieses Landes werden Sie bekommen, wenn Sie respektvoll und behutsam auf die Menschen zugehen und sich auf ihre Gastfreundschaft einlassen. Wir übernachten einmal bei einer Gastfamilie und einmal in einer ländlichen dörflichen Lodge.

Eine Reise von Nord nach Süd mit viel Kontakt zu den Einheimischen. Geeignet für Singels und Paare, die an Silvester mit Anderen zusammen sein möchten.

 

Highlights

  • Besuch bei vietnamesischen Familien
  • unterwegs mit dem Fahrrad, zu Fuss, dem Kanu
  • Trekking zu- und Mithilfe in einem abgelegenen Dorf
  • Marktbesuch, auch den berühmten „Bootsmarkt auf dem Mekong“
  • Gespräch mit einem Mönch und wer möchte Meditation
  • Besuch eines alten spannenden Tunnels aus der Kriegszeit
  • beste, frische vietnamesische Küche

 

Dauer

16 Tage

 

Teilnehmer

Min. 3/max. 12
Aufpreis ab 2 Personen auch Wunschtermin möglich: € 100,-

 

Schwierigkeitsgrad

 

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise aus Europa
Von einem Flughafen Ihrer Wahl. Gerne sind wir bei der Beschaffung eines geeigneten Flugtickets behilflich.

Tag 2: Guten Morgen Hanoi
Chao Ban! Willkommen in Hanoi. Am Flughafen werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht, es ist eine deutsch-sprechende vietnamesische Reiseleitung dabei, die Ihnen beim Einchecken hilft. Heute steht es Ihnen frei, sich auszuruhen oder die Stadt zu erkunden und Ihre ersten Eindrücke von Vietnam zu sammeln – je nachdem, zu welcher Zeit Sie ankommen. Übernachtung in Hanoi.
Übernachtung: Skylark Hotel

Tag 3: Die Dörfer um Hanoi mit dem Fahrrad
Um 8:30 Uhr werden Sie vom Hotel abgeholt für eine kurze Fahrt raus aus der Stadt. Wir haben heute morgen Zeit, das Leben der Dörfer um Hanoi-Stadt, ihre Traditionen und Bräuche kennen zu lernen. Wir wandern und radeln durch die Dörfer, besuchen lokale Märkte, einige alte Häuser, Tempel, Gemeinschaftshäuser. Vor dem Mittagessen bei einer der einheimischen Familie zeigen sie uns, wie und was sie für uns gekocht haben.
Nachmittags radeln wir von Dong Ngac größtenteils auf ländlichen Wegen durch die umliegenden Dörfer in die farbenfrohen Felder von Lien Mac, eine atemberaubend schöne Gegend, hier werden hauptsächlich Blumen und Gemüse angebaut. Es gibt genug Zeit, um mit den „Dörflern“ zu reden, die gerade draussen beim bearbeiten ihrer Feldern sind. Zurück nach Dong Ngac nehmen wir eine andere Route, wir bekommen bei unserer Gastfamilie nochmal etwas zu trinken, und um ca. 17 Uhr gehts zurück ins Hotel. (F,M,-)
Übernachtung: Skylark Hotel

Tag 4: Hanoi – Mai Chau – Pu Luong – das Dorf Kho Muong/Trekking
Auch heute geht es morgens früh los: Um 8 Uhr werden Sie vom Hotel abgeholt – fertig gepackt zum wandern. Eine ca. 4-stündige Fahrt (ca. 230 km) durch spektakuläre Landschaft bringt uns nach Mai Chau. Dort besuchen wir eine Minderheit von Thailändern, dei sich hier angesiedelt haben und bleiben zum Mittagessen hier. Eine weiter h Autofahrt bringt uns zum Einstieg unserer 3-tägigen Wanderung.
Wir wandern durch das wunderschöne Naturschutzgebiet Pu Luong, wir „erklimmen“ einige Hügel, aber die spektakulären Ausblicke auf Dörfer und Terrassen machen diese Anstrengung wieder wett. Am späten Nachmittag kommen wir bei unserer Thai (Stelzen-) Gastfamilie an und haben Zeit zum Duschen und Ausruhen. Hier bleiben wir über Nacht, zuerst gibt es aber ein traditionelles Abendessen bei unserer Gastfamilie. (Gehzeit ca. 3 h, 6 km, Schwierigkeit mittel). (-,M,A)
Übernachtung bei einer Thai Stelzen-Gastfamilie.

Tag 5: Versteckte Pfade von Pu Luong – Trekking in das Dorf Don
Wir empfehlen eine frühen Start in den Tag, denn morgen trifft man auf den Feldern und in der Natur am meisten Menschen. Nach einem Frühstück bei unserer Gastfamilie wandern wir um ca. 8 Uhr los. Wir werden weiter Schätze des Pu Luong Nationalparks erwandern, spektakuläre Aussichten in schöne Täler, terassiertes grünes Gelände und friedliche Dörfer. Mittags erreichen wir unser nächstes Dorf Don. Dort checken wir in unsere Lodge ein und kriegen ein Mittagessen. Nachmittags nehmen wir an den landwirtschaftlichen Aktivitäten des Dorfes teil, d.h. wir gehen mit aufs Feld und helfen Reise, Gemüse oder Mais zu pflanzen. Danach ist Zeit zum Ausruhen, das Dorf entdecken, die Menschen kennenlernen. (Gehzeit ca. 4 h, 9 km) (F,M,A)
Abendessen und Übernachtung in der Pu Luong Lodge.

Tag 6: Das Dorf Don – Hanoi
Heute ist der letzte Tag in diesem feinen Naturschutzgebiet, es ist Zeit die Gegend selbständig zu erkunden und die freundlichen, entspannten Menschen im Dorf zu genießen, oder auch mit dem Reiseleiter etwas um das Dorf herum zu unternehmen. nach dem Mittagessen in einem der Restaurants im Dorf geht es im Auto zurück nach Hanoi, eine Straße mit wunderschönen Aussichten und Landschaften. Am späten Nachmitag sind wir zurück in Hanoi, wieder im selben Hotel. (Gehzeit ca. 1 h, 3 km)
Heute ist Silvester, wir haben nichts spezielles organisiert, also lass Dir einfallen, was Du zu unserem Silvesterabend in der Gruppe beitragen möchtest – ein Ritual, was Lustiges, was Nachdenkliches, was Physisches ? (F,M,-)
Übernachtung: Skylark Hotel

Tag 7: Hanoi – Ha Long, über Nacht mit dem Boot unterwegs
Nach einem guten Frühstück im Hotel geht es los Richtung Meer und die Ha Long Bucht. Die Fahrt in einem Sammeltaxi dauert etwa 4 h bis zum Hafen. Dort können Sie gleich ihre Bootskabine beziehen, dann gibt es Einweisungen zur Bootsfahrt. Los gehts, während Sie die magische Bai Tu Long Bucht per Boot erforschen, wird ein köstliches, frisches Essen serviert, lokal aus dem Meer gefischt. Es gibt verschieden Stops zum Baden und eine geheimnisvolle Höhle zu besichtigen. Dann gibt es Zeit zum entspannen an einer einsamen Meeresbucht. Wer es lieber aktiv mag, kann mit dem Kajak die Gegend erkunden (inkl.). Zum herrlichen Sonnenuntergang geht es zurück aufs Boot, danach gibt es wieder ein frisches „Seafood“ Abendessen. (F,M,A) Vegetarische Verpflegung ist natürlich möglich.
Übernachtung auf dem Boot.

Tag 8: Bai Tu Long Bucht – zurück nach Hanoi
Vormittags erforschen wir mehr der schönen Bucht und genießen das Meer, wer morgens früh aufsteht kann einen herrlichen Sonnenaufgang über dem Meer beobachten in derKalkstein bucht. Frühstück gibt es ungefähr um 8 Uhr, es wird uns mit dem Ruderboot von der Küste gebracht. Mittagessen nehmen wir auch noch auf dem Boot ein, dann tuckern wir gemütlich zurück zu unserem  Anlegesteg. Von hier aus geht es zurück nach Hanoi. Unterwegs halten wir für eine Wasserpuppen-Theater Vorstellung in einem traditionellen vietnamesischen Dorf. In Hanoi machen wir etwa eine Stunde Halt in unserem Hotel, danach werden wir abgeholt zum Bahnhof und nehmen den Nachtzug nach Hue – im Gemeinschafts-Schlafwaggong mit Aircondition.  (F,M,-)

Tag 9: Hue und die Dörfer mit dem Boot und Fahrrad unterwegs
Aus dem Zug können wir morgens die ländliche Gegend beobachten. Etwa um 9 Uhr kommen wir in Hue an. Dort werden wir gleich zu unserem Hotel gebracht, könne einchecken und kurz duschen und uns ausruhen vor dem Frühstück. Dann fahren wir in den Tempel von Tu Hieu und dürfen an einer spirituellen Veranstaltung teilnehmen. Wir haben die Gelegenheit mit einem Mönch zu sprechen, anschließend an einer Meditation (ca. 1 Stunde) teilzunehmen und essen anschließend mit den Mönchen zu Mittag.
Nachmittags erforschen wir diese alte imperiale Stadt mit dem Fahrrad und zu Boot, wir erfahren alles über die Zeit, als hier noch ein Königreich war. Am späten Nachmittag kommen wir zurück ins Hotel. (F;M;-)
Übernachtung: Hotel Asia Hue

Tag 10: Hue: Grabmäler der Könige, Marktbesuch und Zeit mit dem Fahrrad – Hoian
Nach einem späten Frühstück (ca. 8:30 😉 sind wir etwa 1 h mit dem Fahrrad zu und auf dem Markt von Dong Ba unterwegs, danch ein muß – besichtigen wir die schönsten der königlichen Grabmäler, Ming Mang and Khai Dinh. Dann machen wir uns auf unser 4-stündige Fahrt nach Hoian auf – mit vielen Stops: An der Bucht Lang Ko, dem Pass Hai Van, dem Museum in Cham, und wenn noch Zeit ist auch bei dem Marmorbergen. Am Abend sind wir in Hoian, einer Stadt die für ihre Schneidereien berühmt ist. Hier kann man sich massgeschneiderte Kleidung zu guten Preisen nähen lassen. (F,-,-)
Übernachtung im Hotel Vinh Hung Emeral

Tag 11: Das ländliche Umfeld und die Altstadt von Hoian
Heute morgen werden wir zum Hafen gebracht, wo wir mit dem Boot zu einem Fischerdorf fahren. Hier werden wir das Leben der Fischer kennen lernen, wie sie alle ihre Werkzeuge herrichten und dann los fahren. Bis zum Mittagessen bleiben wir in dem Dorf am Wasser. Dann radeln wir durch herrlich grüne Reisfelder, Kokosnuß und Maisfeldern zurück in die Altstadt von Hoian. Nachmittags mehr Sightseeing der berühmten Sehenswürdigkeiten von Hoian. Am späten Nachmittag gehts zurück ins Hotel. (F,M,-)
Übernachtung im Hotel Vinh Hung Emeral

Tag 12: Hoian – Ho Chi Minh Stadt
Nach einem Frühstück im Hotel gehts früh zum Flughafen für einen kurzen Inlandsflug in den Süden nach Ho Chi Minh. Der heutige Tag ist dem Gedenken an den Vietnamkrieg gewidmet. In Cuchi besuchen wir das Outdoor Museum, wo man unglaubliche, bis zu 200 km lange Tunnels besichtigen kann, die während des Krieges gegraben und benutzt wurden. Wir bekommen interessante Einblicke in die Guerilla-Kriegsführung der Vietnamesen, um zu verstehen, wie sich dieses relativ kleine Land gegen die Übermacht USA verteidigen konnte. Dies gibt Einblick in den Charakter der Menschen in Vietnam, wehrhaft, mit Durchhaltevermögen, gelassen, stolz.
Nachmittags Sightseeing in der lebendigen Stadt. Wir besichtigen u. a. ein weiteres Kriegsmuseum, die Notre Dame Kathedrale und das alte historische Postgebäude. Wie immer geht es am späten Nachmittag zurück ins Hotel. (F,-,-)
Übernachtung im Hotel Signature Saigon

Tag 13: Mekong Bootsmarkt
Heute Vormittag fahren wir nach Cai Be und werden mit einem Boot durch den berühmten Bootsmarkt des Mekong Flusses gondeln. Wir werden Zeuge des Lebens auf dem Fluß. Es ist spannend zu sehen, wie die Händlerschiffe mit den Booten der heimischen Bauern handeln, lebendig und aufregend. Dann befahren wir auch stillere, abgeschiedene Seitenkanäle des riesigen Flusses, halten auf einer Insel um frisches lokales Obst zu genießen. Danach bringt uns das Boot nach Vinh Long, von dort fahren wir mit dem Bus nach Can Tho, wo wir bei lokalen Familien untergebracht sind. (-,M,A)
Übernachtung bei einer Familie

Tag 14: Can Tho – Ho Chi Minh
Wir starten morgens wieder früh, um rechtzeitig auf den „Floating Markt von Cai Rang zu gelangen. Zuerst eine Bootsfahrt, dann eine Wanderung auf einer ruhigen Landstrasse mit faszinierenden Aussichten, wir laufen hier auch, um besser in Kontakt mit den Einheimischen zu kommen. Wir erfahren über ihr tägliches Leben, ihren Alltag, der dem unseren so gar nicht ähnelt. Nachmittags geht es zurück zum Hotel, es ist unser letzter Abend. ( F,-,-)
Übernachtung im Hotel Signature Saigon

Tag 15: Abreise von Ho Chi Minh
Frühstück gibt es im Hotel, je nach Abreisezeit haben Sie noch Zeit zum Einkaufen oder in der Stadt bummeln. Dann werden Sie zum Flughafen gebracht, entweder nach Hause oder zum Flug für eine Verlängerungsdestination (z.B. Con Dao oder Phu Quoc) (F,-,-) 

Tag 16: Ankunft in Europa

Leistungen, Termine & Preise

  • 13 Übernachtungen laut Reisebeschreibung:  8 x Hotels, 2 x bei Gastfamilien, 1 x ländliche Lodge, 1 x auf dem Boot, 1 x im Zug = klimatisiertes Gemeinschafts-Schlafabteil
  • alle Transfers laut Beschreibung: Inkl. 1 x  Zugstrecke, 1 Inlandsflug
  • alle Mahlzeiten laut Beschreibung
  • Fahrrad und Helm, Kanu und Schwimmweste
  • alle Eintritte und Gebühren für Nationalpark, etc..

Nicht inklusive

  • Interkontinentaler Flug Europa – Hanoi und zurück von Ho Chi Ming
  • persönliche Ausgaben z.B. für Trinkgelder, Snacks, nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke, Wasser.

Inspirierendes Vietnam: Begegnungs-Reise über Silvester
Wunschtermin ab 2 Personen von November bis Mai

Preis: ab 1651,- €

EZ-Zuschlag 300,- Euro
Aufpreis ab 2 Personen: € 100,-
Aufpreis für deutsche Reiseleitung fällt eventuell an, engl.-sprachige Reiseleitung ist inkl.

Anfragen

Zusatzinformationen
Länderinformationen und Literaturvorschläge finden Sie unter Service.

Anreise:
Gerne organisieren wie Ihre Flüge von einem Flughafen Ihrer Wahl. Der Flug kostet um die 1000,- €.

Verlängerung:
Verlängerungen, die wir empfehlen können: z.B. 4 Tage nach Siem Riep und Angkor Wat (Tempelanlage) oder nach Con Dao in den Nationalpark mit Strand und Wandern.

Hinweise zum Reisegepäck:
Eine Liste der empfohlenen Ausrüstung erhalten Sie nach der Buchung. 

Einreiseinformationen:
Der Paß muß bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Bis 15 Tage Aufenthalt brauchen die folgenden europäischen Länder kein Visum: Deutschland, England, Frankreich, Italien, Spanien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Russland, Belorussland, Japan, Südkorea, Philipinen, Indonesien, Laos, Kambodscha, Malaysien, Singapor, Thailand, Brunei, Myanmar.
Einreisende, die länger als 15 Tage bleiben und alle anderen Länder brauchen ein Visum, das bei Vorlage eines „Empfehlungs-Briefes“ (bekommen Sie von uns) und 2 Passfotos bei Einreise vor Orterstellt wird. Gebühr für einmalige Einreise ca. 25 USD, mehrfache Einreise ca. 50 USD.
Für eine Verlängerung der Reise gilt: Nach Ablauf des visumfreien Aufenthalts von 15 Tagen ist eine einmalige Verlängerung für weitere 15 Tage möglich, wenn eine Pauschalreise bei einem vietnamesischen Reisebüro gebucht wird. Unser Partner vor Ort kümmert sich dann um die Verlängerung für Sie. Die Gebühren für die Verlängerung betragen 10 US-Dollar, die an die Ausländerbehörde zu zahlen sind.

Reisepapiere:
Maschinenlesbarer Paß

Vorgeschriebene Impfungen:
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.

Klima:
Bedingt durch seine große Nord-Süd-Ausdehnung liegt Vietnam sowohl in der subtropischen als auch in der tropischen Klimazone.
Im Norden mit Hanoi ist wintertrockenes subtropisches Klima, die kühlsten Monate sind Dezember und Januar, wo es im Durchschnitt nur 17 °C warm wird.
Zentralvietnam wird durch tropisch-wechselfeuchtes Klima geprägt, z.B. in Da Nang, Hoi An oder Hue ist das Wetter von Mitte Januar bis Ende August heiß und trocken.
Der Süden Vietnams ist ganzjährig warm bis heiß, tropisch-wechselfeucht. In der warmen und trockenen Zeit von November bis Januar weht der trockene Nordostmonsun, der viel Sonnenschein bringt. Es wird tagsüber „nur“ 28 – 30 °C warm; nachts kann es unter 20 °C abkühlen.

Geld:
Vietnamesischer Dong (VND). Die Währung ist nicht auf dem freien Markt erhältlich d.h. getauscht oder abgehoben an Geldautomaten wird vor Ort.

Nebenkosten der Reise:
Für nicht enthaltene Mahlzeiten, freiwillige Trinkgelder ca. 200 €

Beratung und Anfrage

Corinna Veit

Doris Faißt

Telefonnummer: +49-(0)8382-944 803

E-mail: info@begegnungs-reisen.de

Anfragen

[/well]